Selbst ist der Handwerker: Mittel und Wege gegen die Wegwerfgesellschaft lassen sich ab dem 29. März jeden Monat im Haus Müllestumpe finden: Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet am Samstag, den 29. März um 10:30 Uhr endlich seine Türen. Der Eintritt ist frei und offen für Jedermann und Jedefrau.

offene werkstatt 4 geschn

 

Repair Cafés sind Veranstaltungen, bei denen defekte Alltagsgegenstände gemeinschaftlich repariert werden. Elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Kleidung, Fahrräder, Spielzeuge und andere Sachen. Bei Repair-Café-Treffen wollen die Veranstalter kein Geld verdienen, sondern die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern verlängern und dadurch Müll vermeiden, Ressourcen sparen und nachhaltige Lebensweisen fördern. Repair Café heißt nicht „kostenloser Reparatur-Service", sondern gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe. Getragen wird die Veranstaltung von ehrenamtlich engagierten Helfern und Reparatur-Experten und Expertinnen, die ihr Wissen und Können freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die weiteren Öffnungstermine des Repair Cafés finden sie ab Mitte des Monats auf unserer Homepage unter News oder/und Kunst&Kultur.

 

 

 
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok